Schuldgefühle

Schuldgefühle nagen am Selbst, verhindern einen klaren Blick und schränken die Wahl-und Handlungsmöglichkeiten ein.

Menschen, die unter Schuldgefühlen leiden, spüren z. B. oft im Magen ein unangenehmes Gefühl, Spannungen im Körper oder bekommen schnell Kopfweh. Es gibt noch viele andere Symptome, da jeder Mensch hat seine eigenen Empfindungen hat.

Schuldgefühle können deutlich sein und manchmal laufen sie im Hintergrund ab. Manche Menschen bekommen bei geringsten Anlässen ein schlechtes Gewissen. Hier sind die Gefühle oftmals leise und rumoren undefinierbar herum. Die Betroffenen merken es kaum noch. Sie fühlen sich einfach unwohl und wissen manchmal nicht so recht, warum. Genauso kann es sich als ein körperliches Symptom bemerkbar machen, das jedoch meist nicht mit einem Schuldgefühl in Zusammenhang gebracht wird.

Manche Menschen leiden jahrelang unter Schuldgefühlen, weil sie sich selbst etwas nicht verzeihen können. Es kann eine Entscheidung sein, die sie getroffen haben oder etwas, was sie gesagt oder getan haben. Immer wieder denken sie daran, mal mit längeren, mal mit kürzeren Pausen. Gedanken wie: Hätte ich nur eine andere Entscheidung getroffen…, warum habe ich das nur getan… oder ich habe es nicht gut genug gemacht…holen sie immer wieder ein.

Der Grund hierfür ist meist, dass wir von klein auf gelernt haben, dass bestimmte Verhaltens- oder Denkweisen, Missgeschicke oder irgendetwas, was nicht im Sinne der Erwartungen eines anderen Menschen ist, nicht ok ist. Zudem kommt, dass sich Kinder schnell für etwas verantwortlich fühlen, sich schuldig fühlen für etwas, wofür sie keinerlei Verantwortung haben. Das kann ein Streit zwischen den Eltern sein, oder etwas, was sie getan haben, weil sie es nicht besser wussten oder konnten und dafür geschimpft oder gar bestraft wurden.

Belastende Situationen oder Sätze, die oft wiederholt werden wie z.B.: Wegen Dir habe ich die ganze Nacht nicht geschlafen…, es reicht mir jetzt mit Dir…., wie kannst Du mir das antun… oder Du bist der Nagel zum Sarg Deiner Mutter, führen zu Schuldgefühlen genauso wie missachtende, verächtliche oder strafende Gesten, sowie Nichtbeachtung.

Es gibt viele Szenarien und Erlebnisse, die zu Schuldgefühlen bei Kindern führen können, sich einnisten und bis ins Erwachsenenalter wirken. Das Gefühl abgelehnt zu werden kann jederzeit durch irgendeine negative Reaktion des anderen ausgelöst werden. Schon eine andere Meinung zu haben kann ein Ablehnungsgefühl hervorrufen und Schuldgefühle verursachen, bewusst oder unbewusst.

Hypnose, Yagercode oder Geistiges Heilen unterstützt das Lösen von alten, eingenisteten und schädlichen Glaubenssätze und Gefühle. Schuldgefühle haben dann keinen Platz mehr.


Vereinbare ein kostenfreies Vorgespräch
Ich freue mich auf Dich.

+49 (0)30 / 923 772 11
oder